Welche Finnenaufnahmen gibt es?

Täglich erhalten wir Fragen wie „Wie erkenne ich, welche Finne mein SUP / Kajak hat? Welche Finnenarten gibt es überhaupt und welche Adapter werden beim Kauf einer JayKay e-Finne angeboten“. Da dieses Thema nicht ganz so schnell und einfach erklärt ist, haben wir für euch diesen Beitrag verfasst.

 

So schön es auch ist, aus einer immer größer werdenden Vielfalt und Anbieteranzahl ein SUP auswählen können. Die Schwierigkeit, anschließend einen passenden Adapter für die e-Finne auswählen zu müssen steigt dadurch. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass es keine einheitlichen Normen für Finnenaufnahmen gibt. Jeder Hersteller kann seine eigene Finnenform und -aufnahme designen und herstellen lassen. Leider ist es nicht immer so, dass ein Hersteller bei nur EINER Finnenaufnahme bleibt. Teilweise ist es sogar so, dass es je nach Baujahr kleine Abweichungen bei derselben Finnenaufnahme gibt.

Für uns lag hier die Schwierigkeit, für jede Aufnahmeart mit ihren Abweichungen einen passenden Adapter zu erstellen und diesen auch für den Kunden verständlich deklarieren zu können.

 

Das positive jedoch gleich vorneweg: Es gibt 3 Finnenaufnahmen, welche von den meisten Herstellern verbaut werden. Für diese Aufnahmen erhaltet ihr bei uns im Shop passende Adapter:

 


SLIDE-IN / STECKFINNE


Bei der Slide-In Finnenaufnahme ist der an einer Schnur hängende Sicherungsstift charakteristisch. Dieser wird immer nach der Finnenmontage zur Absicherung in den vorhandenen Schlitz an der Seite geschoben.


Slide-In Finne / Adapter


Diese Finnenaufnahme ist bei ca. 75% aller SUPs vorhanden. Unter anderem bei Herstellern wie Aqua Marina, Ocean Fit, DURAERO, Aukai, Naish, Aztron und vielen „no name“ – Marken.

Wichtig hierbei ist, die Mindestmaße der Finnenbox trotz allem zu beachten: Länge 1800mm x Breite 18mm.

Die SUP-Reihe ITIWIT von Decathlon beispielsweise bietet vermehrt SUPs mit verkürzten Slide-In Aufnahmen an. Auf folgenden Fotos erkennt ihr den Unterschied:

 

 



US-BOX


Neben den Slide-In Aufnahmen zählt die US Box Aufnahme ebenfalls zu den häufigsten Finnenhalterungen, im speziellen bei den hochwertigen SUPs. Du findest sie unter anderem bei Herstellern wie Starboard (Standard-Reihe), Naish, JP Australia, Cruis Air, Indiana SUP, Aztron und Bluefiin.

 


Die US-Box Finnen werden von der Unterseite mit einem Nutstein in eine Schiene eingeführt und anschließend von unten mit einer externen Schraube verschraubt.

Die Mindestmaße der Finnenbox beträgt: Länge 208mm x Breite 9mm.

Auch bei dieser Finnenaufnahme gibt es bei einigen Herstellern Ausnahmen:

 

Starboard

Die Deluxe-Reihe von Starboard hat einen leicht nach unten versetzten Nutstein, wodurch ein angepasster US-Box Adapter von uns benötigt wird. Das sollte während des Bestellprozesses einfach über die Kommentarfunktion im Warenkorb oder per eMail (service@jaykay-sport.de) unserem Serviceteam mitgeteilt werden.

 

Aztron

Aztron hat für die Modelle ab dem Jahr 2020 zwar weiterhin eine US-Box Aufnahme, allerdings ist die Schraube auf der gegenüberliegenden Seite angebracht. Dafür benötigt es ebenfalls einen eigens dafür angepassten Adapter, welcher während des Bestellprozesses dem JayKay-Team mitgeteilt werden sollte.

 

US Softbox / Split fin box

Bei der US Softbox handelt es sich um eine geteilte Finnenboxaufnahme. Hierfür gibt es zwar einen JayKay - Adapter, allerdings empfehlen wir diesen aufgrund von leichten Funkabbrüchen nicht.  

 


SMART-LOCK


Die Smartlock-Aufnahme ist noch relativ neu aber etabliert sich immer mehr. Marken wie Bluefin (Cruise-Modell), iRocker SUP und JOBE verbauen diese.

 


Statt wie bei den vorherigen Systemen mit einem Sicherungsstift oder einer Schraube zu arbeiten, wird bei diesem System auf einen Sicherungs-Haken gesetzt. Die Finne wird im Kasten eingesetzt und anschließend mit einem Haken fixiert, welcher sich am Finnen-Kasten befindet. Dieses hat den Vorteil das die Finne schnell und ohne Werkzeug montiert werden kann.

Die Mindestmaße der Finnenbox sind: Länge 165mm x Breite 9mm.

 


Folgende Finnenaufnahmen sind vor allem bei Surfboards sehr verbreitet. Da wir hier an unsere mechanischen Grenzen stoßen, können wir bislang leider noch keine JayKay Adapter anbieten:

 


FCS II


Der Hersteller FCS (Abkürzung für Fin Control System) ist der weltweit führende Hersteller von Finnen für Surfboards. FCS entwickelte und patentierte 1995 das FCS-Finnensystem, welches über die Jahre einen riesigen Marktanteil im Surfbereich erlangte.

Der Vorteil des FCS II Finnensystem liegt darin, dass es komplett ohne Schrauben oder Sicherungsstift auskommt. Das System besteht aus zwei runden Fin-Plugs, in welche die zwei „Nasenstücke“ einer Finne eingesetzt werden und durch Druck einklicken.

 


FCS II (Connect)


Bei diesem System ist die Finnenbox analog zu einer US-Box aufgebaut, allerdings wird dieses System hauptsächlich bei Hardboards verwendet, wo die Finnenaufnahme direkt in das Board eingelassen ist.  Diese Aufnahme hat ebenfalls den Vorteil, dass die Finne nur eingesetzt und nach unten gedrückt werden muss.

 

Weitere Beiträge